Die Jagd ist so alt wie die Menschheit selbst. Unseren Vorfahren diente sie als Nahrungserwerb. Heute bedeutet Jagd viel mehr - sie ist auch praktisch angewandter Naturschutz. Die Erhaltung und der Schutz einer Vielfalt der Tier- und Pflanzenwelt in unserer heutigen Kulturlandschaft gehören zu den wichtigsten Aufgaben des Jägers. Jagd ist aktiver Naturschutz.

____________________________

Wildbret Ankauf

Wildschmaus

Wildschmaus

Wildbret Ankauf

FRIEKO Feinkost Großhandel GmbH

Dr.-Wilhelm-Külz-Straße 2

07950 Triebes / Thüringen

036622/829-0

info@frieko.de

Sehr geehrte Weidgenossen,

ab April kaufen wir Wildbret zur Verarbeitung im eigenen Haus auf.

Setzt euch mit uns in Verbindung und besprechen wir die Formalitäten.

Weidmannsheil

Mario Geike

____________________________

Wildbret Verkauf

Wildbret vom Jäger

Wildbret vom Jäger

Informationen und Rezepte

www.wild-auf-wild.de

Bei Interesse an Wildbret

wenden Sie sich bitte an die

unter Hegeringe genannten

Ansprechpartner Ihrer Region

Willkommen bei der Jägerschaft Greiz

______________________________________________________________________________

Weihnachtsschießen 2022

auf der Wurftaubenanlage der Schießsport Aga Arena Gera

vom 16.12.2022 bis 18.12.2022

weitere Informationen hier

______________________________________________________________________________

„Weidwerk“ mit Museumsfest beendet

Mit einem Museumsfest im Reichenfelser Burghof endete am 15. Mai die in Zusammenarbeit mit der Kreisjägerschaft Greiz entstandene Ausstellung „Weidwerk“. Die zwei Monate dauernde Ausstellung wurde von über 500 Besuchern besichtigt.

Drei Sonderführungen, zwei Veranstaltungen für Kinder in den Osterferien sowie ein Vortrag des Thüringer Kompetenzzentrums Wolf, Biber, Luchs gaben interessante Einblicke in die Geschichte der regionalen Jagd vom Triebeser Vogelfang im 17. Jahrhundert bis zur aktuellen Wolfsituation in Thüringen, von historischen Jagdpraktiken bis zum aktiven Naturschutz heute.

Den Kindern wurden in der Ausstellung und im Ferienprogramm spielerisch und anhand vieler Objekte, die zumeist Leihgaben von Jägern waren, die in unseren Wäldern vorkommenden Wildtiere mit ihren unterschiedlichen Geweihen, Gehörnen und Lebensweisen vorgestellt.

Dabei unterstützte das Infomobil der Kreisjägerschaft Greiz vor dem Museum das museumspädagogische Programm. Diese Partnerschaft, da sind sich Jäger und Museum einig, soll im Sinne einer anschaulichen naturkundlichen Wissensvermittlung fortgesetzt werden.

Höhepunkt und Abschluss zugleich war das Museumsfest, welches kulinarisch vom Wildhandel Limmer und jagdlich-traditionell von den Jagdhornbläsern unter der Leitung von Gabriele Beck mitgestaltet wurde.

Die Museumsleiterin Antje Dunse dankt vor allem Lothar und Heiko Prüfer sowie Karl-Heinz Räsch und Jella Bär für die fachliche und organisatorische Unterstützung beim Aufbau und der Durchführung der Ausstellung.

______________________________________________________________________________

Gefahren durch den Fuchsbandwurm

______________________________________________________________________________

ASP Informationen direkt

__________________________

Jagdwetter

Wetter Greiz

__________________________

Links

__________________________

Zugriffe:

__________________________

Kitzrettung

Kitzrettung

Service für Jäger und Landwirte.

Vor der Mahd, abfliegen der Wiese mit einer Drohne mit Wärmebildkamera.

Kontakt | Impressum | Sitemap | Datenschutz | Newsletter

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.